Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

AUTOMOBILINDUSTRIE

MAXIMIEREN SIE IHRE POTENZIALE FÜR DEN FAHRZEUGBAU

Vom 3D-Druck über das Fräsen bis zum Spritzguss, von additiver und subtraktiver Fertigung über generatives Design bis zur Simulation – Autodesk unterstützt Automobilhersteller und Zulieferer mit Softwarelösungen zur Entwicklung und Fertigung von Automobilteilen sowie der Formen und Werkzeuge, die für die Herstellung benötigt werden.

ok

Was sind die Ursachen für den Wandel im Fahrzeugbau?

Gesellschaftlicher, politischer und ökologischer Druck zwingen die Automobilindustrie zu einer Neuausrichtung. Elektrifizierung, kundenindividuelle Massenproduktion, Robotertechnik, Automatisierung und additive Fertigung verändern Fahrzeuge und damit auch die Fertigungsprozesse, mit denen sie hergestellt werden.

Den Automobilbau neu erfinden

In diesem Whitepaper erfahren Sie mehr über die Herausforderungen, mit denen die Automobilindustrie aktuell konfrontiert ist. Außerdem erklären wir, wie moderne Technologien – etwa hybride Fertigung, Simulation und Automatisierung – dabei helfen können, die nächste Fahrzeuggeneration schneller auf die Straße zu bringen.

Lernen Sie die Möglichkeiten der Software für den Fahrzeugbau kennen

  • AUTOMATISIERTE FERTIGUNG

    Erfahren Sie, wie Automatisierungs-Tools Ihnen als Zulieferer dabei helfen können, ihre Liefertermine einzuhalten und qualitativ hochwertige Bauteile kostengünstig zu fertigen.

  • SIMULATION UND CAM IM FORMENBAU

    Simulation spielt im Formenbau eine zentrale Rolle: Stellen Sie mit Simulation sicher, dass Ihr Werkzeug für den Kunststoffspritzguss fehlerfrei und effizient arbeitet, bevor Sie mit der CNC-Bearbeitung beginnen.

  • ADDITIVE UND SUBTRAKTIVE FERTIGUNG

    Kombinieren Sie modernste additive und subtraktive Verfahren, um energieeffiziente Leichtbauteile schnell und präzise zu produzieren.

  • SOFTWARE FÜR DIE FABRIKPLANUNG

    Erfahren Sie, wie unsere Tools für die digitale Fabrikplanung Ihnen zu einem agilen Fertigungsprozess verhelfen, der den Zielen von Industrie 4.0 gerecht wird.

Ein komplettes Portfolio mit Softwarelösungen für den Fahrzeugbau

Ihre Wettbewerbsfähigkeit hängt nicht allein davon ab, dass in Ihrer Werkstatt die neuesten Maschinen stehen. Sie brauchen auch Softwarelösungen, mit denen Sie das volle Potenzial Ihrer Maschinen nutzen können, damit Sie Ihrer Konkurrenz stets einen Schritt voraus sind.

  • Nutzen Sie moderne CAM-Software, um in kürzester Zeit sicheren und effizienten NC-Code für die 2-, 3- und 5-Achsen-Bearbeitung zu generieren. Steuern Sie alle Arten von Werkzeugmaschinen, Bearbeitungszentren und Drahterodiermaschinen.

  • Kombinieren Sie die Flexibilität einer hochproduktiven additiven Fertigung mit der Präzision der subtraktiven NC-Bearbeitung, um entweder neue Bauteile herzustellen oder beschädigte Formen und Werkzeuge zu reparieren.

  • Konvertieren Sie digitale Modelle im Handumdrehen in physische Modelle. Verwenden Sie anpassbare Vorlagen, um das Fräsen und Messen ganzer Fahrzeuge oder Teile davon zu automatisieren.

  • Automatisieren Sie Fertigungsprozesse wie das Polieren und Zuschneiden von Metallen und Verbundstoffen mit Industrierobotern, damit sich Ihre Mitarbeiter höherwertigen Aufgaben zuwenden können.

  • Kontrollieren Sie die Genauigkeit und Qualität Ihrer Fertigungsprozesse. Nutzen Sie die Messung auf der Werkzeugmaschine, um Fehler frühzeitig zu erkennen und die Produktivität zu steigern.

  • Optimieren Sie die Konstruktion, Fertigung und Prüfung von Elektroden für die Elektroerosion (EDM). Automatisieren Sie den Senkprozess und reduzieren Sie menschliche Fehler.

  • Automatisieren Sie den Arbeitsablauf von der Konstruktion bis zum NC-Code. Verringern Sie den Programmieraufwand und produzieren Sie gleichbleibende Qualität beim Fräsen, Drehen und Drahterodieren.

  • Simulieren Sie die Fertigungsprozesse beim Kunststoffspritzguss, um die Konstruktion von Formteil und Werkzeug zu optimieren und den Durchsatz zu erhöhen.

  • Visualisieren und optimieren Sie Ihre Fabriklayouts mit dem Ziel einer effizienten Platzierung von Maschinen und Anlagen für einen höheren Durchsatz in der Produktion.

  • Erzeugen Sie mit Software für generatives Design in kürzester Zeit eine Vielfalt von Konstruktionsvarianten. Sie entscheiden, welches Design Ihren Anforderungen am besten entspricht.

  • Optimieren Sie den Herstellungsprozess von Verbundwerkstoffen durch Konstruktion, Analyse und Fertigung mit einer integrierten Lösung.

Software für den Fahrzeugbau in der Praxis

General Motors

Bahnbrechende Konstruktion und Fertigung

Der global tätige Autohersteller macht einen großen Schritt in Richtung einer Zukunft mit leichteren, energieeffizienteren und individuelleren Fahrzeugen. Mithilfe von generativem Design, künstlicher Intelligenz und additiver Fertigung kann das Unternehmen kostengünstig und effizient Bauteile herstellen, die bessere Eigenschaften besitzen und den Kunden mehr Wahlmöglichkeiten bieten.

Bild mit freundlicher Genehmigung von General Motors

Paragon D&E

Erfolgreiche Partnerschaft im Formenbau

Das führende Unternehmen für Werkzeug- und Formenbau hat in Autodesk CAM-Software investiert, um fünf verschiedene Systeme zu ersetzen: Dadurch wurde die Qualität der Bauteile erhöht und die Durchlaufzeiten wurden um 50 % reduziert.

3-Dimensional Services Group

Schnelle Fertigung von hochwertigen Bauteilen

Das Unternehmen des Formen- und Werkzeugbaus reduziert Fehler, indem im ganzen Unternehmen mit denselben Daten gearbeitet wird – von der Konstruktion bis zur Werkstatt.

Software für den Fahrzeugbau

Sind Sie bereit?

Rufen Sie uns an oder füllen Sie dieses Formular aus, um mit uns über unser Portfolio an Lösungen für den Fahrzeugbau zu sprechen.

Rufen Sie uns an unter +49 89 4120 9336.

Wir sind von Montag bis Freitag jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr für Sie da.

Whitepaper herunterladen

Vielen Dank für das Herunterladen unseres Whitepapers.

Machen Sie jetzt den nächsten Schritt und lesen Sie über unsere Fertigungslösungen.

SIE SUCHEN NACH SOFTWARE FÜR DAS DESIGN IM AUTOMOBILBAU?

Erfahren Sie mehr über die Zukunft des Automobildesigns und darüber, wie virtuelle Realität (VR), generatives Design und Echtzeit-Clay-Modelling den Designprozess optimieren.

ok