• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Netfabb-Simulationsfunktionen

Prognostizieren Sie das thermomechanische Verhalten von Bauteilen während der additiven Fertigung mittels Metall-Pulverbettverbindung und Laserauftragsschweißen.

  • Metall-Pulverbettverbindung

    Verwenden Sie eine mehrstufige Modellierung, um das thermische und mechanische Verhalten von Bauteilen zu prognostizieren und Fehler zu vermeiden. 

  • Laserauftragsschweißen

    Simulieren Sie mithilfe der lokalen Simulation in Netfabb den vollständigen Druckprozess für DED-Verfahren mit Filament und Pulver.

  • Schnelle prognostizierende Simulation

    Die adaptive Vernetzung und der physikalisch basierte mehrstufige Ansatz verkürzen die Verarbeitungszeit und sorgen für eine hohe Genauigkeit. (Video: 1:07 Min.)

  • Kompensieren von Verzerrungen

    Kompensieren Sie Geometrien automatisch basierend auf den Simulationsergebnissen, um die gewünschte Druckform zu erzielen.

  • Simulationen in kleinem Umfang

    Generieren Sie PRM-Dateien je nach dem ausgewählten Material und den Prozessparametern, um eine höhere Genauigkeit zu erzielen.

  • Simulation auf Bauteilebene

    Simulieren Sie die additive Fertigung mittels Pulverbettverbindungsverfahren, um mögliche Ursachen für Stützstrukturfehler zu ermitteln.

  • Simulation der gesamten Bauplattform

    Erfassen Sie Interaktionen zwischen Bauteilen und die Verzerrung der Bauplattform.

  • Simulation von Spannungsentlastung

    Entwerfen Sie geeignete Heizzyklen für die Nachbearbeitung, indem Sie die Temperatur und die Zeitkurve des gewünschten Prozesses eingeben.

  • Erkennen von Interferenzen beim Beschichter

    Ermitteln Sie mögliche Fertigungsfehler bei Pulverbettverfahren, die zu Geräteschäden führen können.

  • Vermeidung von Stützstrukturfehlern

    Die Fehlerprognose für Stützstrukturen hilft Ihnen beim Entwurf und der Platzierung der Stützstrukturen.

  • Prognose von Bauteilverzerrungen

    Prognostizieren Sie die Verformung gesinterter Metallbauteile, um Ausschuss zu reduzieren.

  • Berücksichtigung der Bauteil-/Pulver-Interaktion

    Modellieren Sie die Wärmeleitung in das lose Pulver, um eine höhere Genauigkeit zu erzielen.

  • Berechnen von Restspannungen

    Berechnen Sie während des additiven Fertigungsprozesses entstandene Restspannungen und -dehnungen, um potenzielle Fehlerbereiche zu identifizieren.

  • Simulieren des Verhaltens nach dem Drahtschneiden

    Simulieren Sie das mechanische Verhalten eines gedruckten Bauteils nach der Entnahme aus der Bauplattform, um die endgültige Verzerrung zu berechnen.

  • Prognose von Hotspots und fehlenden Verbindungen

    Nutzen Sie die mehrstufige Modellierung für Prognosen von Bereichen, die während der Verarbeitung zu heiß oder nicht heiß genug (fehlende Verbindungen) sind.

Simulationsvalidierung und -untersuchung

Seit 2012 haben wir mehr als 7,3 Mio. US-Dollar ausgegeben, um die Berechnungsprognosen in Netfabb Simulation durch den Vergleich mit experimentellen Ergebnissen für hunderte von Entwürfen und Geometrien zu validieren.

Bauteil-/Pulver-Interaktion

Daten von America Makes, GE GRC und dem United Technologies Research Center zeigen eine höhere Genauigkeit bei der expliziten Modellierung von losem Pulver und der Interaktion zwischen Bauteilen.

Prognose von Stützstrukturfehlern

Netfabb Simulation gibt die Ablösung des Bauteils von der Stützstruktur für eine im Penn State CIMP3D Additive Manufacturing Center gefertigte Komponente korrekt wieder.

Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Dr. Ed Demeter

Simulation von beweglichen Quellen

Die Validierung von Modellprognosen mit beweglichen Quellen zeigt, dass Netfabb Simulation Temperaturen und Verzerrungen, die während des Pulverbettverbindungsverfahrens gemessen werden, präzise berechnet. Die final berechnete Verzerrung liegt innerhalb einer Fehlertoleranz von 5 % gegenüber der Messung.