Funktionen

Software für fundamentale Analysen

Autodesk® Nastran® In-CAD bietet eine Vielzahl von mechanischen Analysen, darunter auch die Wärmeübertragungssimulation und die Ermüdungsberechnung.

Seitenansicht:

    Lineare, Spannungs- und thermische Analyse

  • Statische Ermüdung

    Ermitteln Sie die Haltbarkeit von Strukturen unter Einwirkung wiederkehrender Belastungen, einschließlich Ermüdung bei niedriger und hoher Zykluszahl. Messen Sie die Lebensdauer basierend auf der Anzahl der Zyklen bis zum Ausfall oder bis hin zum kumulativen Schaden. Die Last kann einfach oder multiaxial ausfallen.

    Die Ermüdung ist einer der Ausfallgründe, die überall dort, wo dynamische Lasten auftreten, den größten Schaden verursachen. Der einfache Grund liegt darin, dass Faktoren wie Spitzenlast oder maximale Spannung für Prognosen nicht herangezogen werden können. Die Dauerfestigkeit erfordert die Einbeziehung eines langfristigen Schadens, verursacht durch mehrere Lasten über mehrere Millionen Zyklen hinweg. Die Ermüdungssimulation in Autodesk Nastran In-CAD bietet Tools, mit denen Sie Schäden infolge von Ermüdung einschätzen und eine bessere Kontrolle über diese Reaktion erhalten können. Diese Tools sind zur Auswertung unterschiedlichster Bauteile geeignet, darunter:

    • Gabelkronen von Fahrradaufhängungen
    • Rotierende Wellen
    • Ausstattung für Industriemaschinen
    • Schiffsausrüstung
  • Wärmeübertragung

    Verwenden Sie die Prinzipien der Wärmeübertragung durch Wärmeableitung und der Wärmeübertragung durch Konvektion, um Entwürfe auf eine gleichmäßige Temperaturverteilung hin zu überprüfen. Treffen Sie Vorhersagen sowohl über die Temperaturänderungen als auch über die darauf folgenden Auswirkungen.

    Thermische Effekte, wie z. B. ein Temperaturanstieg oder -abfall gegenüber der Umgebungstemperatur, sind ein häufiger Grund für Motorschäden oder Bremsausfälle bei Autos. Die thermische Ausdehnung bzw. Verdichtung beeinflusst die Passung und den Betrieb. So führen Spannungen aufgrund von thermischer Ausdehnung oder Verdichtung dazu, dass eine ansonsten funktionierende Konstruktion unbrauchbar wird.

    Mit Analysen der thermischen Wärmeübertragung und der thermischen Ausdehnung können Sie verhindern, dass Baugruppen – etwa ein Rotor auf einer Bremse – aufgrund hochkonzentrierter Spannungen ausfallen. Nutzen Sie die in der Software enthaltenen Werkzeuge, um zu erfahren, wie sich Verschiebungen auf die Spannungen in Kompressoren, Motoren, Leitungen, Rohren, Entlüftungselementen und vielem mehr auswirkt.

  • Lineares Knicken

    Untersuchen Sie die Knickfestigkeit von Konstruktionen in Inventor oder Dassault SolidWorks. Die Knickung kann in Bereichen auftreten, in denen Druck einen Verlust der Steifigkeit verursacht. Dies wird leicht übersehen, kann aber kostspielige Konsequenzen haben.

    Prüfen Sie, ob das für eine Säule, einen Träger oder ein anderes Modell verwendete Material nachgibt, und stellen Sie sicher, dass das Modell bei Einwirkung bestimmter Lasten nicht einknickt. Ändern Sie die Bemaßungen des Modells direkt in Ihrer CAD-Umgebung und vermeiden Sie, dass bestimmte Lastbedingungen zum Totalausfall führen.

  • Lineare Statik

    Bestimmen Sie das Ausmaß der Spannung, Dehnung und Verformung, das aus angewendeten statischen Lasten und festgelegten Abhängigkeiten entsteht. Dies ist eine der gängigsten Analysearten. Wenden Sie Lasten und Abhängigkeiten auf das parametrische Bauteil an. Der Autodesk Nastran-Solver liefert Ergebnisse, die Sie in einer Vielzahl von Formaten anzeigen können.