• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

 

Funktionen

Integration von Materialdaten in die Simulationsanalyse

Mit Advanced Material Exchange-Funktionen in Helius PFA können Sie Materialdaten aus Moldflow in Ihren Analysen verwenden. Die Auswirkungen der Fertigung auf diese Art zu überprüfen kann zu einer höheren Genauigkeit bei der Simulationsanalyse von Bauteilen führen.

Seitenansicht:

    Advanced Material Exchange

  • Originalgetreue Simulation mit Moldflow Neu

    Verbessern Sie die Genauigkeit der Simulation von Spritzgussteilen durch Importieren von Materialdaten und Faserausrichtungen über Advanced Material Exchange. Übertragen Sie originalgetreue Simulationsdaten aus Moldflow, der Simulationssoftware für Spritzgussverfahren, in Ihr Strukturmodell. Verwenden Sie diese Daten anschließend für die Vorhersage der Nichtlinearität von Material aufgrund von plastischer Verformung und Matrixrissen, und führen Sie bereits in einem frühen Stadium des Konstruktionsprozesses eine genauere Struktursimulation durch.

  • Restspannungen und -dehnungen Neu

    Verwenden Sie Advanced Material Exchange, um die Auswirkungen der Fertigung in Ihre Struktursimulation aufzunehmen. Übertragen Sie Restspannungen und -dehnungen aus Moldflow, um einen anfänglichen Spannungszustand anzugeben und einen möglichen Verzug aus dem Spritzgussprozess einzubeziehen.

  • Unterstützung für Moldflow-Materialien Neu

    Verwenden Sie Advanced Material Exchange mit mehreren Moldflow-Materialien, einschließlich fasergefüllter Kunststoffe und ungefüllter Kunststoffe. Integrieren Sie die Materialeigenschaften aus der Moldflow-Datenbank und die Ergebnisse des Fertigungsprozesses in Ihre Struktursimulation durch Übertragen von Moldflow-Ergebnissen in Ihren Struktur-FEM-Code.