• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Funktionen

Speichereffizienter, skalierbarer Raytracer

Die Raytracing-Rendering-Software Arnold ermöglicht Künstlern die schnelle und einfache Visualisierung komplexer Szenen.

  • Teiloberflächen-Streuung

    Die leistungsstarke Raytracing-Teiloberflächen-Streuung macht die Feineinstellung von Punktwolken überflüssig.

  • Haare und Fell

    Speichereffiziente Raytracing-Kurvengrundkörper unterstützen Sie bei der Erstellung komplexer Renderings von Haaren und Fell.

  • Bewegungsunschärfe

    Die 3D-Bewegungsunschärfe interagiert mit Schatten, Volumen, indirekter Beleuchtung, Reflexionen oder Refraktionen. Verformungs-Bewegungsunschärfe und Drehbewegungen werden ebenfalls unterstützt.

  • Volumen

    Mit dem volumetrischen Rendering-System in Arnold lassen sich Effekte wie Rauch, Wolken, Nebel, pyroklastische Ströme und Feuer erzeugen.

  • Instanzen

    Arnold ermöglicht ein effizienteres Raytracing von Instanzen vieler Szenenobjekte mit Transformationen und Materialüberschreibungen.

  • Unterteilung und Verschiebung

    Arnold unterstützt Catmull-Clark-Unterteilungsflächen.

  • OSL-Unterstützung

    Arnold unterstützt jetzt die Open Shading Language (OSL), eine erweiterte Shading-Sprache für Renderer für die globale Beleuchtung.

  • Lichtpfad-Ausdrücke

    Lichtpfad-Ausdrücke bieten Leistung und Flexibilität für die Erstellung von Arbitrary Output Variables, um Ihre Produktionsanforderungen zu erfüllen.

  • Neu

    Adaptives Sampling

    Das adaptive Sampling bietet Benutzern eine neue Möglichkeit, Bilder zu bearbeiten und die Renderzeiten ohne Einbußen bei der Bildqualität zu verkürzen.

  • Neu

    Toon Shader

    Ein erweiterter Toon Shader ist zusammen mit einem Konturfilter Teil der nichtfotorealisitischen Lösung.

  • Neu

    Denoising

    Zwei Denoising-Lösungen in Arnold bieten mehr Flexibilität, indem die Benutzer Sampling-Einstellungen mit deutlich geringerer Qualität verwenden können.

  • Neu

    Materialzuweisungen und -überschreibungen

    Operatoren ermöglichen das Überschreiben jedes beliebigen Teils einer Szene während des Renderns und unterstützen Open-Standard-Frameworks wie MaterialX.

  • Neu | Alembic-Prozess

    Dank eines integrierten Alembic-Prozesses können Benutzer Alembic-Dateien direkt und ohne Übersetzung rendern.

  • Neu | Profiling-API und strukturierte Statistiken

    Ein umfangreiches Toolset erleichtert es den Benutzern, Leistungsprobleme zu erkennen und Rendering-Prozesse zu optimieren.

  • Standard-Oberflächen-Shader

    Mithilfe dieses energiesparenden physikalischen Uber-Shaders können verschiedene Materialien und Looks erzeugt werden.

  • Standard-Shader für Haare

    Dieser physikalische Shader wurde zum Rendern von Haar und Fell entwickelt und basiert auf den Modellen von d'Eon und Zinke für Glanzfarbschattierung und gestreute Schattierung.

  • Flexible und erweiterbare API

    Integrieren Sie Arnold in externe Anwendungen und erstellen Sie benutzerdefinierte Shader, Kameras, Lichtfilter und Ausgabetreiber.

  • Eigenständiger Befehlszeilen-Renderer

    Arnold besitzt ein eigenes Format zur Szenenbeschreibung, das in für Menschen lesbaren Textdateien gespeichert wird. Diese Dateien können Sie ganz einfach mithilfe der C-/Python-API bearbeiten, lesen und schreiben.