Asset 12 Asset 10 Asset 15 Asset 15 - - - - autodesk_icon_font_04_06_16_kl Asset 11 autodesk_icon_font_04_06_16_kl autodesk_icon_font_1_18_17_start_over-01
  • DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

11 Faktoren für eine effiziente Kühlung von Spritzgusswerkzeugen

Autodesk

Bereits kleine Änderungen am Kühlsystem können weitreichende Folgen für die Zykluszeit haben. Erfahren Sie, welche Wege und Möglichkeiten es gibt, die optimale Werkzeugkühlung zu erreichen und damit hochwertigere Bauteile in kürzerer Zykluszeit herzustellen.

Zykluszeiten verkürzen

Einer der grundlegenden Faktoren, die entscheiden, ob Formteile rentabel produziert werden können oder nicht, ist die Zykluszeit – und ein sehr bedeutender Teil davon entfällt auf die Kühlung. Werkzeug- und Bauteilkonstrukteure wissen das und verlassen sich bei der Entwicklung von Kühlsystemen auf eine Kombination aus Fachwissen, Erfahrung, Intuition, Prototypen und Berechnungen mit CAE-Software.

Mit einem solchen Ansatz können Ingenieure produktiver arbeiten. Wenn Sie Kühlsysteme entwickeln, die funktionieren und für Ihre Anwendungen zuverlässige Ergebnisse liefern, haben Sie mehr Zeit, um sich auf die Konstruktion hochwertiger Werkzeuge zu konzentrieren.

Aber Zeit- und Kostendruck steigen. Wenn es Ihnen gelingt, unter Beibehaltung Ihrer strikten Qualitätsansprüche die Zykluszeiten zu verkürzen und Ihre Kunststoffteile zu geringeren Stückkosten zu produzieren, verschaffen Sie sich einen ganz klaren Wettbewerbsvorteil.

Laden Sie dieses E-Book herunter und informieren Sie sich über Wege und Möglichkeiten, die maximale Kühleffizienz zu erreichen und damit hochwertigere Bauteile in kürzerer Zykluszeit herzustellen.