• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Wendy Stevens

AutoCAD LT verhilft einer Handtaschenmacherin zum Neuanfang

AUTOCAD LT-KUNDENPROJEKT

Diesen Beitrag teilen

Foto: Miana Jun

Vom Althergebrachten ins digitale Zeitalter

Über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren hat sich Wendy Stevens mit der Gestaltung und handwerklichen Herstellung von Handtaschen aus Metall einen Namen gemacht und sich damit ein Geschäft aufgebaut. Das änderte sich, als ein verheerender Brand ihre gesamte Werkstatt – und damit all die Schablonen, die sie über die Jahre entworfen hatte – in Schutt und Asche legte. Wendy Stevens beschloss, den Umgang mit AutoCAD LT zu lernen, und erkannte rasch die Vorteile von digitalen Entwürfen, nämlich schnelleres und genaueres Arbeiten für ihre Handtaschen.

Eine Karriere aus Metall – Schablone für Schablone

Vor dreißig Jahren war das East Village in New York City noch deutlich düsterer und mehr von Industrie geprägt. Wendy Stevens lebte dort, hatte regen Kontakt zu Künstlern, arbeitete in einem Nachtclub – und war von einem künstlerischen Gedanken beseelt: Handtaschen aus Blech zu entwerfen.

Obwohl sie keinerlei Erfahrung in der Metallbearbeitung hatte, machte sich Wendy Stevens daran, das Handwerk zu erlernen. Sie erwarb das notwendige Werkzeug und fragte Klempner aus der Nachbarschaft um Rat. Mit der Zeit wurden aus ihren handgefertigten Handtaschen buchstäblich Kunstwerke, die in Museen ausgestellt und in der Vogue abgedruckt wurden.

Wendy-Stevens-Handtasche, entworfen mit AutoCAD LT
Eine Auswahl von Handtaschenentwürfen von Wendy Stevens. Fotos von Stuart Tyson.

1997 zog Wendy Stevens von New York City in das ländliche Pennsylvania, wo sie eine Scheune zu einem Studio für Produktion und Verkauf umfunktionierte. Sie führte ihr Unternehmen ganz ohne Hightech – bis zu einem verheerenden Brand vor 12 Jahren. Ihre gesamte Werkstatt und all ihre über die Jahre angefertigten Metallschablonen wurden zerstört; Zeichnungen davon existierten nicht. Als sie sich daran machte, ihr Geschäft wieder aufzubauen, traf sie den Inhaber eines Unternehmens, das Blech photochemisch ätzt (und inzwischen auch ihre Bleche bearbeitet). Er öffnete ihr buchstäblich die Augen.

„Er sah sich kurz meine Arbeit an und meinte dann: ‚Ihre Zeichnungen müssen Sie auf jeden Fall selbst anfertigen – das mache ich nicht für Sie.‘ Er ließ keinen Zweifel daran“, sagte Wendy Stevens. „Zuerst war das für mich wie ein Schlag ins Gesicht, aber mein Mann meinte: ‚Er hat ganz recht. Deine Designs sind so einzigartig. Du musst die Zeichnungen einfach selbst anfertigen.‘“

Wendy-Stevens-Handtasche, entworfen mit AutoCAD LT
Clutch aus Metallspitze, entworfen und hergestellt von Wendy Stevens. Foto: Miana Jun.

Neue Arbeitsabläufe durch digitale Umsetzung

Dann wurde ihr klar, dass es an der Zeit war, neue Technologien einzusetzen. Wendy meldete sich zu einer Online-Schulung für AutoCAD LT an und suchte nach weiterer Unterstützung bei einer örtlichen Hochschule, um den Umgang mit der Software zu erlernen. In nur einem Jahr hatte sie alle ihre Schablonen komplett digital neu erstellt – und einen gänzlich neuen Ansatz für ihr Unternehmen.

Wendy stellt jede Tasche weiterhin von Hand her, mit einer Abkantpresse, einer Reihe von Walzen, Zangen und weiteren Werkzeugen. Aber mit AutoCAD LT kann sie neue Designideen ausprobieren, die vorher einfach nicht realisierbar waren. Die Möglichkeiten der Photoätztechnik für Metall haben ihre Arbeitsweise grundlegend verändert. Inzwischen hat sie über 140 Handtaschendesigns mit AutoCAD LT erstellt.

AutoCAD LT-Entwurf für eine Wendy-Stevens-Tasche aus Metallspitze
Metallspitzendesign in AutoCAD LT. Mit freundlicher Genehmigung von Wendy Stevens.

„Früher habe ich alle diese Taschen von Hand ausgeschnitten und dann jedes einzelne Loch für die Nieten ausgestanzt“, erklärt Wendy Stevens. „Ich muss auf den Millimeter genau arbeiten, damit alles präzise passt. Früher habe ich immens viel Zeit für das Ausschneiden und Stanzen jedes Nietlochs benötigt. Aber jetzt – wenn der Entwurf erst einmal in AutoCAD LT gezeichnet ist und der Film für das Photoätzen vorliegt, kann ich das Material beim Ätzbetrieb bestellen und erhalte die montagefertigen Teile. Es ist unglaublich effizient, mit geätzten Teilen zu arbeiten. Die alte Arbeitsweise war wahrhaftig wie im tiefsten Mittelalter. Jetzt wird von Anfang an jedes Detail klar definiert."

Entdecken Sie die Leistungsfähigkeit von AutoCAD LT

Erstellen Sie 2D-Zeichnungen schneller und präziser mit einem AutoCAD LT-Abonnement.

Diesen Beitrag teilen