• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Munden Fry Landscape Associates

Pinterest und Alexandria holen für die Gestaltung der einzigartigen Freifläche Landschaftsplaner an Bord

AutoCAD-Kundenprojekt

Diesen Beitrag teilen

Mit freundlicher Genehmigung von Alexandria Real Estate Equities, Inc.

OK

Gestaltung eines schönen, funktionalen und nachhaltigen Gartenambientes mit AutoCAD

Mehr als 250 Millionen Menschen auf der ganzen Welt nutzen Pinterest zum Träumen, zum Pläneschmieden und zur Vorbereitung auf Dinge, die sie gern tun möchten. Das Unternehmen wollte die Lobby seiner Firmenzentrale in San Francisco nach draußen auf eine öffentlich zugängliche Fläche auf privatem Grund erweitern. Gleichzeitig sollte dieser gemeinsam genutzte Mehrzweckbereich auch noch nachhaltig sein und über ein ausgeklügeltes Grauwassersystem für die Bewässerung verfügen. Dank AutoCAD konnte Munden Fry Landscape Associates die planerischen Herausforderungen des nachhaltigen Konzepts meistern und schuf ein wunderschönes Gartenambiente mit vielen Sitzgelegenheiten für die Mitarbeiter von Pinterest, die direkte Nachbarschaft und die Öffentlichkeit.

Beschränktes Platzangebot, Umgebung und öffentlichen Zugang unter einen Hut bringen

Dieser einzigartige Raum – eine schmale Fußgängerpassage, die Pinterest an der Brannan Street mit der Bluxome Street verbindet – sollte verschiedene Funktionen erfüllen und sowohl den diversen umliegenden Firmen als auch zahlreichen Passanten von Nutzen sein. Daher war es so wichtig, dass der Entwurf die verschiedenen Anforderungen und Zwecke erfüllte. Das Design sollte durchgängig und ästhetisch ansprechend sein. Auch das beschränkte Platzangebot aufgrund einer Grundstücksgrenze und der Einbau eines Grauwassersystems waren eine Herausforderung.

Öffentlicher Raum auf dem Firmengelände am Hauptsitz von Pinterest. Mit freundlicher Genehmigung von Alexandria Real Estate Equities, Inc.

Der Grundstückseigentümer Alexandria Real Estate Equities, Inc., der das Gelände betreibt und entwickelt, wandte sich zusammen mit der Entwicklungsgesellschaft TMG Partners an Munden Fry Landscape Associates (MFLA), die die gestalterischen Herausforderungen für diesen öffentlich zugänglichen Raum auf Privatgelände lösen sollten. Marta Fry, die gemeinsam mit James Munden das Landschaftsarchitekturbüro leitet, ist mit innerstädtischen Projekten bestens vertraut.

„Die Planungen waren bei diesem Projekt sehr komplex“, berichtet Marta Fry. „Aber wir wussten, dass wir angesichts des Markenimages von Pinterest diesen höchst individuellen Raum zu etwas ganz Besonderem machen mussten. Wir mussten die Verkehrsströme und Fließrichtungen durchdenken, besonders im Hinblick auf die umliegenden Unternehmen, die den Bereich als Fußgängerpassage nutzen würden.“

AutoCAD fördert den Entwurfsprozess und die Zusammenarbeit zwischen Planern und Machern

Die Stärken von MFLA liegen bei innerstädtischen Konzepten und in der Gesamtplanung, wie zahlreiche Projekte in der San Francisco Bay Area und im Ausland belegen. Das Einzigartige an diesem Projekt ist jedoch die enge Zusammenarbeit zwischen den Landschaftsarchitekten und dem Herstellungsprozess. „Ein Projekt wie dieses verläuft nicht immer linear“, sagt James Munden. „Es ist ein ständiges Hin und Her, wenn man Ideen entwickelt und sich schließlich das endgültige Design herauskristallisiert. AutoCAD bietet eine gemeinsame Plattform, die alle Beteiligten koordiniert und Vorgänge automatisiert. Sie vereint alle technischen Ebenen und sorgt für Genauigkeit, wenn mehrere Gruppen zusammen an einem Projekt arbeiten.“

Mit freundlicher Genehmigung von Alexandria Real Estate Equities, Inc.

Die Bauphase ist ein gutes Beispiel für die wichtige Rolle von AutoCAD bei diesem Projekt. „Bei der Umsetzung der Vision von MFLA waren für die Konstruktion der Pflanzkübel und Bänke hoch komplexe geometrische Strukturen erforderlich,“ erklärt Adam Grove, Designdirektor der Fertigungswerkstatt CW Keller & Associates. „Die Entwurfsparameter für den Bereich verlangten extreme Genauigkeit, und da kann AutoCAD wirklich glänzen. Die Architekten konnten im Rahmen des Überprüfungsprozesses Zeichnungsdateien übermitteln, sodass wir die Möglichkeit hatten, unsere Arbeit immer wieder zu koordinieren.“

James Munden betont, wie wichtig es bei einem solch komplizierten Projekt ist, immer auf dem aktuellen Stand zu sein. MFLA beginnt immer zuerst mit Skizzen, bevor Formen modelliert werden. Die wirkliche Herausforderung besteht in der Umsetzung dieser Informationen und der Abstimmung zwischen den Gewerken, insbesondere zwischen Architekt, Bauingenieur, Statiker und Fertigungsteam. AutoCAD ist für die erforderliche Genauigkeit und die Zusammenarbeit vom ersten Entwurf bis hin zur Fertigstellung unverzichtbar. „Niemand kann sich vorstellen, was alles in so einem Projekt steckt“, so Marta Fry. „Mit AutoCAD können wir alle versteckten Ebenen, ob Entwässerung oder Stromversorgung, mit höchster Präzision zusammenführen. Wir können nicht nur die einzelnen Punkte verbinden, sondern auch Änderungen effizient nachverfolgen. Die Präzision, mit der das möglich ist, verändert wirklich alles.

„Ich verlasse mich darauf, dass mein Team AutoCAD nutzt“, fügt Marta Fry hinzu. „Unsere Projekte sind von Natur aus sehr komplex; die verschiedensten Gewerke sind involviert. Mit AutoCAD können wir alle diese unterschiedlichen Ebenen sehr präzise zusammenführen. Früher, als es nur handgezeichnete Pläne gab, war das nicht möglich. Dank AutoCAD haben wir die Genauigkeit für alle vorhandenen Einzelkomponenten von der Haustechnik bis zur Elektrik, von der Architektur bis zur Landschaftsplanung.”

Entwässerung ist nicht so einfach, wie es aussieht

Vor allen Dingen verkörpert der Raum ein Gestaltungsprinzip von MFLA: Nachhaltigkeit. Einer der komplexesten Aspekte des Projekts war die Notwendigkeit, strengste Standards für das Wassermanagement zu erfüllen und ein einzigartiges System für die Wiederverwertung von Grauwasser einzubauen, das für die Bewässerung des Geländes sowie für die Toiletten im Pinterest-Gebäude verwendet werden sollte. Aber eine Grundstücksgrenze, die mitten durch die Fußgängerpassage verläuft, erwies sich als große Herausforderung – und ein scheinbar einfacher Abfluss ist wesentlich komplizierter, als es aussieht.

Landschaftsgestaltung für Pinterest in AutoCAD. Mit freundlicher Genehmigung von Munden Fry Landscape Associates.

„Regenwasser, das auf einem Grundstück gesammelt wird, muss auch dort bleiben und behandelt werden. Man kann es nicht verteilen“, erklärt James Munden. „Wir legten den höchsten Punkt in die Mitte des Bereichs, wo sich die Grundstücksgrenze befindet, und erstellten dann ein duales Ablaufsystem. Ein Schlitz, der rund um den gesamten Häuserblock verläuft, fängt das Wasser am Pinterest-Gebäude auf. Von dort fließt es in einen Speicher unterhalb des Bodens der Lobby zur weiteren Verarbeitung im Keller.

„Ein solches Entwässerungssystem kann man nicht einfach von Hand zeichnen“, fährt er fort. „Mit AutoCAD konnten wir angesichts der beengten Platzverhältnisse und der Grundstücksgrenze ganz präzise arbeiten und das dann an die Auftragnehmer kommunizieren. Diese Art der Genauigkeit ist unbedingt erforderlich.“

Ein offener Raum für alle

Heute ist die Passage zwischen Brannan Street und Bluxome Alley sowohl ein Garten mit Rückzugsmöglichkeit als auch ein wichtiger Zugangsweg zur neuen Pinterest-Firmenzentrale. Laut Marta Fry ist sie „ein Platz zum Innehalten und Hinsetzen und für einen kreativeren Ausdruck.“

Der Bereich, der gleichzeitig als Bindeglied und als Verlängerung der transparenten Pinterest-Lobby gedacht ist, besteht aus eckigen Pflanztrögen aus Stahl, umrahmt von Bänken aus Zedernholz. Es entsteht eine komplexe Geometrie und wechselseitige Beziehung zwischen den Pflanztrögen und Sitzgelegenheiten.

Blumentröge und Bänke im Raum. Mit freundlicher Genehmigung von Alexandria Real Estate Equities, Inc.

Das Entwurfskonzept setzt die Pflanztröge zur räumlichen Definition der Achsen ein, während die skulpturartigen Bänke wie abgehängt oder auskragend erscheinen. Mehrstämmige Zimtahornbäume (acer griseum), unterpflanzt mit Rotschleierfarnen (dryopteris erythrosora), gedeihen prächtig in diesem nach Osten ausgerichteten Bereich. An den beiden Grundstücksgrenzen Richtung Brannan Street und Bluxome Alley wird der Bereich durch private Dachterrassen abgeschlossen.

„Wir haben das Glück, zum Stadtteil SoMa (South of Market) zu gehören, und bemühen uns um eine aktive Nachbarschaft“, sagt Charlie Hale, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und soziale Medien bei Pinterest. „Wir freuen uns, einen öffentlichen Bereich mit Innen- und Außenanlagen zur Verfügung zu stellen, wo die Menschen zu Mittag essen, einen Kaffee trinken oder sich einfach entspannen können.“

Man muss den Bauherrn und das Projekt kennen

Aufgrund des langwierigen und gründlichen Auswahlverfahrens kannten sich die Eigentümer und IMCO bereits vor dem ersten Spatenstich sehr gut. Mit zunehmendem Projektfortschritt entwickelte sich auch das Vertrauen in ihre Zusammenarbeit, nicht zuletzt durch den umfassenden Einsatz von BIM.

Ein 3D-Modell der von IMCO geplanten Aufbereitungsanlage. Mit freundlicher Genehmigung von IMCO Construction.

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Bei diesem Projekt haben sich Modelle als sehr gutes Werkzeug erwiesen“, sagt Simmons. „So konnten wir den Eigentümern Modelle vorlegen, Konflikte aufzeigen und gemeinsam mit ihnen Problemlösungen erarbeiten. Und diese Modelle haben wir anhand von Laserscans während der Bauphase immer wieder aktualisiert. Das ermöglichte sehr schnelle Baufortschritte – wir konnten den Zeitrahmen von 18 Monaten auf nur 8 Monate verkürzen. Damit wuchs das Vertrauen, dass wir das, was wir bauten, auch gut betreiben konnten.“

Zukünftige Geschäftschancen in Betrieb und Wartung

Der Bau und Betrieb der Wasseraufbereitungsanlage erbrachte regelmäßige Rückmeldungen, die zur Verbesserung des Projekts insgesamt beitrugen. Aufgrund von Beobachtungen durch neu eingestellte Mitarbeiter für den Betrieb der Anlage wurden während der letzten Bauphase noch Änderungen vorgenommen. Nach Inbetriebnahme der Anlage schlugen die erfahrenen Mitarbeiter noch weitere Änderungen zur Effizienzsteigerung vor.

Der Ausflug in das Projektgeschäft ist also etwas, das IMCO noch einmal ausprobieren möchte. „Da wir jetzt über den entsprechenden Hintergrund und die Erfahrung verfügen, werden wir uns auf jeden Fall um ähnliche Verträge bemühen“, sagt Simmons. „Besonders bei Wasseraufbereitungsanlagen an entfernten Standorten wie diesem.“

Die größte Auswirkung neben den Verbesserungen während der Bau- und Betriebsphasen war die Möglichkeit, für IMCO eine neue Einnahmequelle im Bereich Betrieb und Wartung zu erschließen. Durch die Einbindung von BIM-Prozessen während der Bauphase konnte IMCO sich eine erfolgversprechende Stellung in der zunehmend vernetzten Baubranche sichern.

Eine frühere Version dieses Artikels wurde auf Redshift veröffentlicht. Fotos mit freundlicher Genehmigung von Will Austin.

Entdecken Sie die Leistungsfähigkeit von AutoCAD

Optimieren und beschleunigen Sie Ihre Arbeitsabläufe mit einem AutoCAD-Abonnement und Spezialwerkzeugen.

Diesen Beitrag teilen