Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Umweltverträgliche Infrastruktur für Kaliforniens Wine Country

Andy Souza von TEP Engineering nutzt AutoCAD seit mehr als zehn Jahren, um im Wine Country, einer bekannten Weinbauregion in Nordkalifornien, nachhaltige Infrastruktur zu planen.

„Meine erste Version war AutoCAD 2002“, erinnert sich Andy Souza. „Das 10 cm dicke Benutzerhandbuch steht immer noch zu Hause im Regal. 2003 besuchte ich das Junior College und war mir noch nicht über meine berufliche Laufbahn im Klaren. Mein Vater, ein Maschinenbauingenieur, machte mir ein Angebot: Mach dich mit AutoCAD vertraut, und ich biete dir eine bezahlte Stelle an. Also meldete ich mich sofort zu einem AutoCAD-Kurs an und habe mich dort selbst übertroffen.“

Als echter Digital Native ergänzt Souza: „Da ich mit Computern und Videospielen aufgewachsen bin, ging mir AutoCAD schnell in Fleisch und Blut über.“

Andy Souza. Bild mit freundlicher Genehmigung von Andy Souza.

Heute ist Andy Souza selbst Ingenieur und nutzt AutoCAD, um in verschiedensten Projekten Genehmigungs- und Baupläne für mechanische und hydraulische Systeme zu entwickeln. Im Wine Country sind diese Projekte oft sehr speziell und betreffen Weingüter (wie die neue Silver Oak Winery, das weltweit erste Weingut mit höchsten Zertifizierungsstufe von LEED – Leadership in Energy and Environmental Design), Brauereien, Verkostungsräume, Molkereien, Cannabis-Anbaubetriebe und Krankenhäuser sowie Wohnungen vom High-End-Domizil bis zur Sozialwohnung.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Andy Souza.

Der Schwerpunkt von Andy Souzas Arbeit ist die Entwicklung umweltverträglicher, nachhaltiger Systeme. Er ist seit 2012 LEED Accredited Professional und Mitglied der Living Building Challenge, bei der „Menschen aus aller Welt nach regenerativen Kriterien planen, um Lebensräume zu bauen, die wie eine Pflanze mehr geben als nehmen.“

Bild mit freundlicher Genehmigung von Andy Souza.

„Wir sind Gäste auf diesem Planeten. Daher halte ich es für unsere Pflicht, ihn zu respektieren und nicht weiter zu seiner Zerstörung beizutragen“, erklärt Souza. „Ich bin in Kalifornien aufgewachsen, wo Umweltschutz sowohl allgemeiner Konsens als auch gesetzliche Pflicht ist. Daher möchte ich meinen Teil dazu beitragen und meine Erfahrungen und Fähigkeiten in die Planung nachhaltiger Bauten einbringen. In den meisten Fällen geht es dabei um Systeme zur Wasserversorgung und Entwässerung, die zur Senkung des Wasserverbrauchs beitragen – ein wichtiges Thema in Kalifornien.“

„Die meisten Menschen sind sich nicht darüber im Klaren, dass eine Verschwendung von Wasser auch eine Verschwendung von Energie bedeutet“, so Souza. „Es ist Energie nötig, um das Trinkwasser aufzubereiten und es in die Häuser und Büros zu leiten. Durch eine Senkung des Wasserverbrauchs lassen sich Energie und Geld sparen.“ In einem Staat, der sich gerade erst von einer jahrelangen Dürre zu erholen beginnt und in dem Wasserverschwendung noch mit Geldbußen geahndet wird, ist das von großer Bedeutung.

Wie viele langjährige AutoCAD-Benutzer hat Andy Souza seine Arbeitsabläufe mit den Jahren perfektioniert. Er hält die Möglichkeit zur Anpassung der Benutzeroberfläche für unverzichtbar. Seiner Meinung nach wartet AutoCAD mit vielen wesentlichen Vorteilen auf.

„Ich habe etwa ein Dutzend Werkzeugkästen, die ich häufig verwende, auch wenn ich meist mit Tastaturkürzeln arbeite“, so Souza. „In unserem Unternehmen werden LISP-Programme verwendet, die benutzerdefinierte Kurzbefehle für Layer-Schemata sowie Texte und Führungslinien für Zeichnungen laden. Zudem haben wir unsere eigenen Werkzeugkasten mit Sanitärelementen wie Bodenabläufe, Kugelhähne usw. Weitere Befehle wie VONLAYER, mit dem wir die Farbe aller ausgewählten Objekte auf VonLayer festlegen können, habe ich aus dem Internet heruntergeladen.“

Was sind die Vorteile dieser Anpassbarkeit? „Effizienteres und schnelleres Bearbeiten von Routineaufgaben“, so Andy Souza. „Die Effizienz ist einer der wichtigsten Faktoren in meiner Arbeit, die anderen sind Qualität und Kommunikation.“

Letztendlich ist AutoCAD für Andy Souza ein Mittel, um ein höheres Ziel zu erreichen: Die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Andy Souza.

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie noch Fragen?
Unsere Vertriebsmitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.
0800 100 6825 (kostenlos)
+43 72 088 4496 (Österreich)
+41 31 539 1113 (Schweiz)


Sie benötigen Support? Klicken Sie hier

Angebot

HIER FINDEN SIE DIE PREISE

TESTEN SIE AUTOCAD-PRODUKTE

Melden Sie sich an, um News und Angebote zu erhalten

Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um direkt und ohne Verzögerungen über Spezialangebote und aktuelle Neuigkeiten informiert zu werden.

Jetzt anmelden
Melden Sie sich an, um News und Angebote zu erhalten

Autodesk, the Autodesk logo, AutoCAD and TrustedDWG are registered trademarks or trademarks of Autodesk, Inc., and/or its subsidiaries and/or affiliates in the USA and/or other countries. All other brand names, product names, or trademarks belong to their respective holders. Autodesk reserves the right to alter product and services offerings, and specifications and pricing at any time without notice, and is not responsible for typographical or graphical errors that may appear in this document.