• DACH

    Wir haben Sie auf die entsprechende Seite Ihrer lokalen Website umgeleitet, auf der Sie die lokalen Preise und Promotions und den Online-Shop finden.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Das Geheimnis guter Kooperation:
gute Koordination.

Enger Austausch führt zu besseren Ergebnissen

Durch die Arbeit an einer gemeinsamen Datenbasis rücken alle Beteiligten enger zusammen. Das hat vor allem für den koordinierenden Planer – zum Beispiel das Architekturbüro – spürbare Vorteile. Zum einen ist die Abstimmung weniger komplex, wenn alle am selben 3D-Gebäudemodell arbeiten. Missverständnisse können sofort ausgeräumt und Synergien sinnvoll genutzt werden. Was aber vielleicht noch wichtiger ist: Es entsteht ein besseres Verständnis des Gegenübers und seiner Sichtweise auf das Projekt. Statt abgeschottetem „Branchendenken“ verstärkt sich das Gefühl des Miteinanders.

BIM macht den Planungsprozess demokratischer

Der vernetzte Bauprozess mit Building Information Modeling wirkt sich nicht nur auf die Effizienz aus. Davon ist Ralf Wetzel, BIM-Gesamtkoordinator bei RKW Architektur +, überzeugt: „Im Idealfall führt der kontinuierliche Austausch zu einem gegenseitigen Beratungsprozess, von dem jeder profitiert, nicht zuletzt der Bauherr. Er kann das Modell besser bewerten und verstehen als anhand eines Plans.“ Laut Wetzel entsteht somit mehr Transparenz und Wissensaustausch unter den Beteiligten. Ein Vorgang, der Architektur grundsätzlich demokratischer macht.

Bauen vom Ende her gedacht

Einer der wesentlichen Gründe, warum BIM bei größeren Bauprojekten gefordert wird, ist die Digitalisierung der nachgelagerten bauwirtschaftlichen Prozesse. Denn das 3D-Modell dient auch noch Jahre nach Fertigstellung des Projekts als „digitaler Zwilling“, in dem jede Leitung, jeder Wasseranschluss und jeder Beleuchtungskörper verzeichnet ist. Das Facility Management und der laufende Betrieb werden mit Hilfe dieser Daten erheblich erleichtert, bis hin zu automatisierten Wartungsmeldungen.

„Planung bearbeiten und nicht Pläne
produzieren …“

Was bedeutet BIM für den Planungsprozess? Wie können die Projektbeteiligten ihre jeweilige Arbeit in einem dreidimensionalen Modell zusammenführen? Warum ist die gleichzeitige Bearbeitung eines Zentralmodells ein demokratischer Prozess? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich Ralf Wetzel, BIM-Gesamtkoordinator im Düsseldorfer Architekturbüro „RKW Architektur +". Sehen Sie hier das 3-minütige Exklusiv-Interview.

Aus Planung und Bau direkt in den Betrieb

Beim Bauen mit BIM entsteht nicht nur das Gebäude, sondern auch seine digitale Kopie. Dabei ist es sinnvoll, schon bei der Modellierung im Planungs- und Bauprozess die digitalen Anforderungen für den späteren Betrieb zu berücksichtigen. So kann der „digitale Zwilling“ fließend und ohne Systembruch in den Betrieb überführt werden. Für diese Prozesse bietet zum Beispiel der Autodesk-Partner eTASK spezielle Software-Lösungen. Sie reduzieren die Kosten der Digitalisierung für den Betrieb – bei einer deutlich höheren Datenqualität.

Revit-Erweiterungen für Deutschland, Österreich und die Schweiz

In unserer Partnerübersicht sind die wichtigsten Partner für Revit-Erweiterungen vereint, die unsere BIM-Software mit weiteren spezifischen Funktionen ergänzen. Alle Erweiterungen setzen direkt auf Revit auf und lassen sich einfach integrieren.


Revit Applikationspartner kennenlernen

Revit Videothek

Das Revit Architekturmodell ist virtuell begehbar – von allen Seiten und aus der Perspektive aller Gewerke. So lässt sich sowohl die Außenansicht des Gebäudes dreidimensional darstellen wie auch das Innere. Detailgetreu bis hin zur Möblierung und Raumeinteilung. Sehen Sie in unseren Videos, wie das Architekturmodell aus verschiedenen Ansichten wirkt.

Revit Videothek

Das Revit Architekturmodell ist virtuell begehbar – von allen Seiten und aus der Perspektive aller Gewerke. So lässt sich sowohl die Außenansicht des Gebäudes dreidimensional darstellen wie auch das Innere. Detailgetreu bis hin zur Möblierung und Raumeinteilung. Sehen Sie in unseren Videos, wie das Architekturmodell aus verschiedenen Ansichten wirkt.

Modell für grenzenlose Zusammenarbeit

Erleben Sie die Funktionalitäten von Revit am originalgetreuen 3D-Modell. Als Vorlage dient das Revit BIM-Projekt „Golden Nugget“ aus Graz.

Architektur und Ingenieurbau

Gebäudetechnik

Erleben Sie den neuen Revit Content im echten BIM-Modell

Im BIM Beispiel-Projekt „Golden Nugget“ haben wir für Sie alle neuen Vorlagen und Bibliotheken real angewendet. Architektur, Ingenieurbau und Gebäudetechnik wurden über alle Leistungsphasen hinweg erstellt.

Jetzt Beispiel-Projekt öffnen

Weitere Lösungen für Ihre täglichen Herausforderungen

Die Kosten im Griff haben durch effiziente Prozesse

Zeit ist Geld – sparen Sie beides. Die gemeinsame Arbeit an einem Datenmodell sorgt für höhere Effizienz.

Mehr erfahren

Arbeiten mit intelligenten Gebäudemodellen

Immer mehr Architekturbüros setzen auf BIM-Arbeitsweisen und -Methoden in jeder Projektphase.

Mehr erfahren

Besser kommunizieren anhand durchgängiger Datenmodelle

Erleichtern Sie die Kommunikation mit allen Projektbeteiligten und verhindern Sie dadurch Fehler und Missverständnisse.

Mehr erfahren

Bauherren überzeugen mit realitätsnahen Visualisierungen

Helfen Sie der Vorstellungskraft des Bauherrn auf die Sprünge. Und sparen Sie sich mühsame Diskussionen.

Mehr erfahren

Jetzt zugreifen

Der Einstieg gestaltet sich sehr einfach. Laden Sie eine kostenlose 30-Tage-Testversion herunter und probieren Sie sie aus. Zu den Bezugsoptionen gehören flexible Abonnementlaufzeiten, die Ihren Anforderungen gerecht werden.

Verwandte Produkte

Architecture, Engineering & Construction Collection

Erweitern Sie Ihre Revit-Arbeitsabläufe um integrierte BIM-Tools für effizienteres Arbeiten.

Collaboration für Revit

Verbinden Sie Teams durch zentralisierten Zugriff auf BIM-Daten in der Cloud.