Funktionen in VRED, VRED Design und VRED Professional

Fahrzeugvisualisierung und Rendering in der Automobilindustrie

VRED™ bietet Automobilkonstrukteuren, Ingenieuren und anderen Anwendern realistische Materialien sowie physische Kamera- und Lichteinstellungen für Visualisierungsabläufe.

Seitenansicht:

    Visuelle Einrichtung

  • Realistische Materialien

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie eine Vielzahl von fotorealistischen Materialtypen wie Glas, Autolack und Metall. Fügen Sie einfach das Material zur Geometrie hinzu, um 3D-Modelle innerhalb von Sekunden zu visualisieren. Jeder Shader wird gemäß den physischen Materialattributen definiert. Sie können außerdem Materialattribute wie Streufarbe, Glanz oder Relief kopieren und einfügen. Verwenden Sie VRED Design und VRED Professional für die Arbeit mit mehrschichtigen Materialien.

  • Leistungsstarke Beleuchtungsoptionen

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Steuern Sie mühelos die Beleuchtung mit einer Vielzahl von Funktionen. Leuchten Sie mit der HDR-Beleuchtung ganze Szenen mithilfe eines High-Dynamic-Range-Bildes aus. Erfassen Sie die Beleuchtungsinformationen aus einem Foto, und übertragen Sie diese in einen dreidimensionalen Raum. Jedes Objekt in einer Szene kann als Quelle für Objektlicht definiert werden. VRED unterstützt auch Flächenlichter; VRED Professional ermöglicht Ihnen die Visualisierung von Ray-Dateien und den Import von Osram- und Optis-Spektrumdateien. 

  • Physische Kameraeinstellungen

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Mit den physikalischen Parametern Brennweite, Verschlusszeit, Blendenwert und Tiefenschärfe des Kameramoduls ist keine komplexe Nachbearbeitung erforderlich.

  • Gemessene Materialien

    VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie gemessene Materialien zur Visualisierung des realistischen Materialverhaltens basierend auf erfassten Materialdaten. Das neue Darstellungsdateiformat AxF (Appearance Exchange Format) aus X-Rite kombiniert eine Funktion für gemessene bidirektionale Texturen mit Informationen zur bidirektionalen Reflexionsverteilung. Im AxF-Format enthält eine einzelne Datei die gesamte Darstellung eines Materials (z. B. Farbe des Streulichts, Spiegelung und Relief), um eine realistische Visualisierung des Materialverhaltens zu ermöglichen.

  • Verschiebungs-Mapping

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Simulieren Sie effizient und in Echtzeit hochdetaillierte Flächenstrukturen basierend auf Texturinformationen.

  • Teiloberflächen-Streuung

    VRED PROFESSIONAL

    Simulieren Sie präzise das transluzente Verhalten von Materialien wie Haut, Milch, Wachs und Kunststoff.

  • Geschichtetes Glasmaterial

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Einseitige Objekte können jetzt über eine simulierte Dicke verfügen, um den entsprechenden Refraktionsindex (RI) zu erreichen. Fensterflächen werden in der Regel als einseitige Flächen importiert. Jetzt kann für das Glasmaterial die Dicke für einen ordnungsgemäßen Refraktionsindex (RI) simuliert werden. Ist diese Option aktiviert, simuliert VRED eine Festkörpergeometrie zum Rendern des entsprechenden Refraktionsindexes (RI).

  • Vor-gerenderte Schatten in die Geometrie einfügen

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Backen Sie Beleuchtungsschatten in die Geometrie ein, um mit weniger Berechnungen schneller eine natürlichere und besser aussehende Darstellung des Objekts zu erreichen. Die Funktion kann sowohl im Raytracing- als auch im Open GL-Modus eingesetzt werden.