Funktionen für VRED, VRED Design und VRED Professional

Virtuelle Prototypen für die Automobilindustrie und das Industriedesign

Die Funktionen der Software für 3D-Produktvisualisierung und virtuelle Prototypenerstellung VRED™ unterstützen Sie bei der Erstellung überzeugender Produktpräsentationen, Entwurfsüberprüfungen und virtueller Prototypen in Echtzeit.

Seitenansicht:

    Datenvorbereitung und Navigation

  • UV-Unwrapper-Modul Neu

    VRED PROFESSIONAL

    Mit dem neuen UV-Unwrapper-Modul können Sie Netze direkt in VRED teilen und verbinden, was die Kontrolle über die Materialtexturen deutlich verbessert.

  • Alias-Layerstruktur importieren

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    WIRE-Dateien aus der Industriedesign-Software Alias werden jetzt mit den zugehörigen Layerinformationen importiert, wobei die entsprechenden Layer als Beschriftungen importiert werden. Durch die Beibehaltung der Alias-Layerstruktur wird die Datenvorbereitungszeit verkürzt und der Arbeitsablauf vereinfacht. Sie können jetzt Objekte anhand der Layerinformationen auswählen.

  • Einfache Benutzeroberfläche

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Mit der neuen, einfachen Benutzeroberfläche können gelegentliche Benutzer Bilder schneller erstellen. Ihnen stehen neue Funktionen wie Szenenmodul, Animationsassistent, Render-Warteschlangenfunktion und ein verbesserter Schnellzugriff-Werkzeugkasten zur Verfügung.

  • GeometryEditor

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Legen Sie Flächennormalen fest und teilen Sie Objekte mit dem GeometryEditor nach bestimmten Gradwerten. Mit der Phong-Geometrieunterteilung erhalten Sie eine glatte Silhouette, auch wenn Ihre Tessellation nicht ausreichend ist. Die verbesserte Normalenberechnung führt ebenso zu besseren Ergebnissen, wenn das importierte Modell keine Scheitelpunktnormalen enthält.

  • Skripterstellungs-API und Befehlsterminal

    VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie die Skripterstellungs-API und das interaktive Befehlsterminal, um umfangreiche Anpassungen an VRED Professional vorzunehmen. Sie können die Skripterstellungsfunktionen von VRED Professional auch zum Anpassen von VRED Design verwenden, allerdings nur im schreibgeschützten Modus.

  • Medienmanager

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Erstellen Sie vordefinierte Objektbibliotheken mit dem neuen Medienmanager-Modul. Bibliotheken können beliebige Szenenelemente wie Materialien, Umgebungen oder externe Szenen enthalten. Speichern Sie Bibliotheken in Ihrem Unternehmensnetzwerk mit Lese- und Schreibzugriff auf Dateiebene. Erstellen Sie standardisierte Bibliotheken für jede Abteilung sowie für das ganze Unternehmen.

  • Kamerakollisionserkennung

    VRED PROFESSIONAL

    Navigieren Sie einfacher im virtuellen Raum mit einer Kamera, die nun Kollisionen zwischen Objekten erkennen und vermeiden kann. Diese Funktion ist besonders für Installationen an Verkaufsstellen und für interaktive Präsentationen nützlich, da sie verhindert, dass sich die Kamera durch Objekte hindurch bewegt oder aus der Umgebung herausfliegt.

  • Verbesserungen beim Medienmanager

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Der Medienmanager enthält vordefinierte Materialien, Umgebungen und Geometrien, die schnell und einfach zur Szenenerstellung herangezogen werden können. Die aktuelle Version von VRED enthält mehrere Verbesserungen, die Ihnen die Verwaltung und Verwendung dieser Medien erleichtern.

  • Interoperabilität der Automotive-Produkte

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Wählen Sie zwischen VRED-, Alias- und Maya- Navigations- und -Auswahlmodi.

  • Verbessertes Geometrieverhalten

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Ihre Arbeit mit der Geometrie wird leichter, Sie können Geometrie im gesamten Bildschirmbereich einfacher verschieben und Ihre Entwürfe effektiver vermitteln.

  • Navigieren in einer Szene

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Beim Arbeiten in der VRED-Szene navigieren Sie einfacher innerhalb der Szene und steuern, welche Objekte ausgewählt werden können.

    Bewertungsarbeitsabläufe

  • Messungs-, Raster- und Linealwerkzeuge

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Bewerten Sie Modellgröße und Proportionen genau. VRED umfasst Werkzeuge, mit denen Sie im dreidimensionalen Raum messen können; zusätzlich enthält es ein Referenzraster und ein Lineal zur Kontextbereitstellung.

  • Zuschneidemodul

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie das 3D-Zuschneiden für digitale Daten, Polygone und sogar für native NURBS-Daten. Das Zuschneidemodul unterstützt Sie bei der Bewertung von 3D-Modellen, indem Querschnitte von Geometrien ohne Bearbeitung der Geometrie selbst erstellt werden.

  • Analytische Rendermodi

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Analysieren Sie die Form, Qualität und Kontinuität von 3D-Flächen. Greifen Sie auf mehrere analytische Rendermodi zu, einschließlich Isolinien und Zebrastreifen.

  • Abstandsanalysewerkzeug

    VRED PROFESSIONAL

    Bewerten Sie mit dem Abstandsanalysewerkzeug die Passung zwischen angrenzenden Flächen.

  • Anmerkungen

    VRED PROFESSIONAL

    Hängen Sie Anmerkungen während einer interaktiven Überprüfung direkt an ein 3D-Modell an. Sie können Farbe und Inhalt eines Kommentars jederzeit und in jeder Phase einer Überprüfung bearbeiten. Dadurch wird eine bessere Kommunikation während des gesamten Bewertungsvorgangs ermöglicht.

  • Alias-Krümmungs-Shader

    VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie nun den gleichen Krümmungs-Shader-Bewertungsmodus, der in der Alias Industriedesign-Software verfügbar ist. VRED rendert jetzt den Krümmungs-Shader direkt auf den NURBS-Oberflächen. Dadurch können Sie Flächen ohne Tessellationsartefakte präziser auswerten.

  • Visuelle Simulation

    VRED PROFESSIONAL

    Visuelle Simulationsfunktionen erleichtern das Verständnis der Lichtverteilung. Das Luminanz-Tone-Mapping umfasst eine Legende, in der die Lichtverteilung innerhalb einer Szene angegeben wird. Beleuchtungsexperten können mithilfe der Halbwertsbreite Farbspektren auf einer mathematischen Grundlage definieren.Blicken Sie direkt in beleuchtete Lichtquellen, wie zum Beispiel Hohllichtleiter oder Scheinwerfer, indem Sie eine Ray-Datei als Berechnungsgrundlage verwenden. Alle Effekte, wie glänzende Reflexionen oder Refraktionen, sind sichtbar; außerdem können Sie beispielsweise sehen, wie sich vorsimulierte Ray-Dateien innerhalb einer Lichtquelle verhalten. Sie können nun auch Osram- und Optis-Spektrumsdateien laden, die die Farbe auf Wellenlängenbasis definieren. 

    Präsentation

  • Unterstützung für neue HMD Neu

    VRED PROFESSIONAL

    Neben Occulus Rift unterstützen wir im Zuge unserer Integration von Datenhelmen (Head-Mounted Displays, HMD) nun auch HTC Vive.

  • Animationsmodul

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Erstellen Sie interaktiv Keyframe-Animationen in Echtzeit. Simulieren Sie Bewegungssequenzen und erzeugen Sie bewegte Bilder. Animationen im FBX-Format (Englisch) bleiben als Animationsblöcke beim Import und Export erhalten. Sie können Animationen in andere Objekte kopieren und einfügen, wodurch wiederholte Bewegungen für mehrere Verwendungsmöglichkeiten einfach angepasst werden können.

  • Oculus Rift-Unterstützung

    VRED PROFESSIONAL

    Visualisieren Sie Entwürfe mit einem VR-Datenhelm. Die speziellen Verzerrungslinsen von Oculus Rift unterstützen die Ausrichtungsverfolgung. Mit dem Datenhelm können Sie praktisch in Fahrzeugentwürfe eintauchen. Verwenden Sie Oculus Rift in Verbindung mit Raytracing, um das Reflexions- und Refraktionsverhalten zu bewerten. Durch Hinzufügen von Nachverfolgungssystemen von Drittanbietern können Sie einen virtuellen Rundgang machen.

  • Varianten und Variantensätze

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Präsentieren Sie verschiedene Konfigurationen Ihres 3D-Modells mit Varianten und Variantensätzen. Sie können Komponenten, zugewiesene Materialien und andere Elemente als vordefinierte Varianten zusammenfassen und speichern. Legen Sie verschiedene Produktkomponenten und Konfigurationen ab und speichern Sie sie direkt in einem Datensatz, um sie dann beispielsweise über ein mobiles Endgerät zu aktivieren. Mit Variantensätzen können Sie verschiedene Varianten einer Szene kombinieren und anordnen. Sie können jeder Variante einen benutzerdefinierten Schlüssel zuweisen und schnell zwischen den verfügbaren Varianten des Datensatzes wechseln.

  • Anzeigeoptionen

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    VRED Design unterstützt eine Vielzahl von Stereo-Modi. In VRED Professional sind zusätzliche erweiterte Modi verfügbar. VRED Professional unterstützt darüber hinaus die CAVE-Anzeige und Motion Tracking, mit denen Sie in das Modell eintauchen können. Das Anzeige-Cluster-Modul (in VRED Professional enthalten und für VRED Design optional als Add-On erhältlich) ermöglicht die Anzeige auf mehreren Arbeitsstationen. So werden beispielsweise Powerwalls mit mehreren Segmenten unterstützt.

  • Konferenzen und Zusammenarbeit

    VRED PROFESSIONAL

    Synchronisieren Sie zwei oder mehr VRED Professional-Instanzen, um dieselbe Szene anzuzeigen. Mit dem Konferenzmodul können Sie ortsfern mit Dritten am selben Referenzmodell arbeiten. Verwenden Sie einen synchronisierten virtuellen Mauszeiger, um die interaktive Kontrolle zu übertragen. Ihre Daten sind sicher, da die Kommunikation mit Entwurfsdaten verschlüsselt ist, die lokal auf jeder Zusammenarbeitssite gespeichert werden.

  • VRED-App

    VRED PROFESSIONAL

    Steuern Sie eine VRED-Szene ortsfern von den meisten mobilen Geräten aus. Die VRED-App kann auf jedem mobilen Gerät ausgeführt werden, das mit dem Internet verbunden ist. Sie können die Varianten wechseln, durch die Szene navigieren, zwischen Ansichten umschalten und Rendermodi festlegen.

  • Verbesserungen bei Materialien

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    In Version 2016 wurden die Metallic-Lacke verbessert und stellen nun die für Fahrzeuge gebräuchlichen Metallic-Farben besser dar. Das X-Rite-System verwendet Scans von physischen Materialbeispielen, um eine äußerst präzise Darstellung dieses Materials und von lackierten Oberflächen zu erhalten.

  • Funktionale Verbesserungen

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Zu den erweiterten Funktionen gehören die neue Python-Unterstützung und verbesserte Interaktionen mit Clustern und InfiniBand. Die fortlaufende Verbesserung dieser Kernfunktionalität bietet eine stabilere Struktur und sorgt dafür, dass das Produkt besser an zukünftige Änderungen und Erweiterungen angepasst werden kann.  

  • Vereinfachte Benutzeroberfläche

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Einige grafische und funktionale Änderungen an der Benutzeroberfläche bedeuten neue Symbole und mehr sichtbare Knoten im Render-Fenster. Auf diese Weise erhalten Sie insgesamt eine bessere Benutzererfahrung. Diese intuitive Benutzeroberfläche mit Wiedererkennungswert vereinfacht auch die Lernkurve für Einsteiger.

    Rendering

  • Verbesserungen am Cluster-Modul Neu

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Angesichts der Bedeutung von Clustern zur Verkürzung der Renderzeiten wurde die Einrichtung großer Cluster in VRED 2017 vereinfacht und beschleunigt. Verbesserungen an der Art, wie die CPU ausgelastet wird, sorgen für mindestens die doppelte Leistung bei großen Installationen auf derselben Hardware.

  • Mehrere Rendermodi

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Nutzen Sie eine Vielzahl von Rendermodi, die verschiedene Ebenen der Anzeigequalität und -geschwindigkeit bereitstellen. In VRED Design und VRED Professional genügt ein Tastendruck, um zwischen OpenGL- und Raytracing-Modus umzuschalten – ohne Änderung der Materialien. Im Raytracing-Modus von VRED Professional können Sie zwischen verschiedenen Modi – u. a. der vorberechneten Illumination und der vollständigen globalen Illumination mit Photonen-Mapping – wechseln, ohne die Szenenparameter ändern zu müssen.

  • Renderdurchläufe und Render-Layer

    VRED PROFESSIONAL

    Zur weiteren Nachbearbeitung können Sie Ihre Renderdurchläufe zur Anpassung in eine Bildverarbeitungssoftware exportieren. Das Render-Layer-Modul bietet viele Optionen zur Aufteilung Ihrer 3D-Umgebung in übereinstimmende Bildebenen während des Rendervorgangs. Richten Sie Alpha-Kanäle interaktiv ein, und definieren Sie Attribute für Reflektivität und Refraktionen für jedes Objekt. Außerdem können Sie Schatteneinstellungen für jedes Objekt einzeln definieren.

  • Sequencer

    VRED PROFESSIONAL

    Organisieren Sie komplexe Stapelprozesse und führen Sie sie nacheinander auf einer einzelnen Maschine oder in einer CPU-Clusterumgebung aus.

  • TrueNURBS

    VRED PROFESSIONAL

    Erstellen Sie neue NURBS-Topologien oder nutzen Sie bereits vorhandene. Mit TrueNURBS können Sie die programmeigenen NURBS-Daten aus einem CAD-Modell laden. Diese Informationen koexistieren neben den facettierten Polygondaten. Der neue Hüllenknoten enthält die NURBS-Shells und -Patches; darüber werden die facettierten Polygondaten gespeichert. Sie können die Netze interaktiv neu facettieren, um eine bessere Polygonqualität zu erhalten. Außerdem können Sie eine vorhandene Szenografstruktur neu topologisieren. Sie können sofort zwischen OpenGL-Rendering und Rendering mit direktem NURBS-Raytracing umschalten. Mit dem A/B-Seiten-Rendering können Sie sichtbare oder ausgeblendete Bauteile aktivieren. Dies ist eine häufig verwendete Kennzeichnung während der Modellierung, um zwischen sichtbaren und ausgeblendeten Bauteilen zu unterscheiden.

  • Spektral-Rendering

    VRED PROFESSIONAL

    Stellen Sie mit Spektral-Rendering Farbgenauigkeit her, und erfassen Sie realistische Dispersionseffekte mit wellenlängenbasiertem Spektral-Rendering. Ein intuitiver Spektral-Plot-Editor im Dialogfeld Farbe bietet sowohl Freiheit als auch Genauigkeit. Sie können zufällige Spektralverteilungen definieren, um kreative Rendereffekte zu erzielen, und radiometrisch abgestimmte Daten für technische Zwecke manuell feinabstimmen. Mit dem wellenlängenbasierten Spektral-Rendering können Sie realistische Dispersionseffekte erfassen, um zum Beispiel das Leuchtverhalten für Scheinwerfer und Rückleuchten zu bewerten. Verwenden Sie die Photonen-Mapping- und Caustic-Effekte, um eine realistische prismatische Farbe zu berechnen.

  • Online- und Offline-Rendermodule

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Verkürzen Sie die Renderzeit durch Hinzufügen eines Offline-Rendering-Clustermoduls zu VRED Design oder eines Online-Rendering-Clustermoduls zu VRED Professional. VRED Professional bietet (gegen einen Aufpreis) CPU-Render-Clustering in Echtzeit als optionales Add-on. Beschleunigen Sie interaktive Präsentationen mit hochwertiger Raytracing-Ausgabe, indem Sie mehrere Arbeitsstationen oder Server-Cluster-Hardware zur Verteilung des Renderings verwenden. Alle in Raytracing verfügbaren Rendermodi werden unterstützt.

  • Modi für die Krümmungsanalyse

    VRED PROFESSIONAL

    Für die Auswertung der NURBS-Fläche stehen drei Krümmungsanalyse-Tools zur Verfügung. So wird das Werkzeugset, das Planer, Konstrukteure und digitale Gestalter zur wissenschaftlichen Analyse ihrer Designs verwenden, noch weiter ausgebaut.

  • Bessere Ergebnisse bei weniger Zyklen

    VRED PROFESSIONAL

    Gute Resultate beim Rendern von Innenszenen erfordern eine große Anzahl von Samples. Im 2016-Release von VRED sorgte ein neues Rendering-Rauschreduzierungswerkzeug mit weniger Samples für höhere visuelle Qualität bei Innenszenen – insgesamt also für bessere Ergebnisse bei weniger Zyklen.

    Visuelle Einrichtung

  • Realistische Materialien

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie eine Vielzahl von fotorealistischen Materialtypen wie Glas, Autolack und Metall. Fügen Sie einfach das Material zur Geometrie hinzu, um 3D-Modelle innerhalb von Sekunden zu visualisieren. Jeder Shader wird gemäß den physischen Materialattributen definiert. Sie können außerdem Materialattribute wie Streufarbe, Glanz oder Relief kopieren und einfügen. Verwenden Sie VRED Design und VRED Professional für die Arbeit mit mehrschichtigen Materialien.

  • Leistungsstarke Beleuchtungsoptionen

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Steuern Sie mühelos die Beleuchtung mit einer Vielzahl von Funktionen. Leuchten Sie mit der HDR-Beleuchtung ganze Szenen mithilfe eines High-Dynamic-Range-Bildes aus. Erfassen Sie die Beleuchtungsinformationen aus einem Foto, und übertragen Sie diese in einen dreidimensionalen Raum. Jedes Objekt in einer Szene kann als Quelle für Objektlicht definiert werden. VRED unterstützt auch Flächenlichter; VRED Professional ermöglicht Ihnen die Visualisierung von Ray-Dateien und den Import von Osram- und Optis-Spektrumdateien. 

  • Physische Kameraeinstellungen

    VRED, VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Mit den physikalischen Parametern Brennweite, Verschlusszeit, Blendenwert und Tiefenschärfe des Kameramoduls ist keine komplexe Nachbearbeitung erforderlich.

  • Gemessene Materialien

    VRED PROFESSIONAL

    Verwenden Sie gemessene Materialien zur Visualisierung des realistischen Materialverhaltens basierend auf erfassten Materialdaten. Das neue Darstellungsdateiformat AxF (Appearance Exchange Format) aus X-Rite kombiniert eine Funktion für gemessene bidirektionale Texturen mit Informationen zur bidirektionalen Reflexionsverteilung. Im AxF-Format enthält eine einzelne Datei die gesamte Darstellung eines Materials (z. B. Farbe des Streulichts, Spiegelung und Relief), um eine realistische Visualisierung des Materialverhaltens zu ermöglichen.

  • Verschiebungs-Mapping

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Simulieren Sie effizient und in Echtzeit hochdetaillierte Flächenstrukturen basierend auf Texturinformationen.

  • Teiloberflächen-Streuung

    VRED PROFESSIONAL

    Simulieren Sie präzise das transluzente Verhalten von Materialien wie Haut, Milch, Wachs und Kunststoff.

  • Geschichtetes Glasmaterial

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Einseitige Objekte können jetzt über eine simulierte Dicke verfügen, um den entsprechenden Refraktionsindex (RI) zu erreichen. Fensterflächen werden in der Regel als einseitige Flächen importiert. Jetzt kann für das Glasmaterial die Dicke für einen ordnungsgemäßen Refraktionsindex (RI) simuliert werden. Ist diese Option aktiviert, simuliert VRED eine Festkörpergeometrie zum Rendern des entsprechenden Refraktionsindexes (RI).

  • Vor-gerenderte Schatten in die Geometrie einfügen

    VRED DESIGN, VRED PROFESSIONAL

    Backen Sie Beleuchtungsschatten in die Geometrie ein, um mit weniger Berechnungen schneller eine natürlichere und besser aussehende Darstellung des Objekts zu erreichen. Die Funktion kann sowohl im Raytracing- als auch im Open GL-Modus eingesetzt werden.