Produktvergleich

VRED, VRED Design und VRED Professional im Vergleich

VRED-Produkte richten sich an die Bedürfnisse von Industriedesignern und besonders von Konstrukteuren und Ingenieuren aus der Automobilindustrie. Vergleichen Sie VRED mit VRED Design oder VRED Professional.

VRED 2017
VRED 2017
VRED Design 2017
VRED Design 2017
VRED Professional 2017
VRED Professional 2017
Ideal für Industriedesign, Konsumgüter Fahrzeugbau Fahrzeugbau, Fertigung
Datenaufbereitung und Navigation
Einfache Benutzeroberfläche1
Unterstützung für Alias-Layer
Unterstützung für CATIA-Layer
Optimierungswerkzeuge2
GeometryEditor
Skripterstellungs-API und Befehlsterminal3
Medienmanager2
Kamerakollisionserkennung
Visuelle Einrichtung
Truelight-Materialien
Material Glas unterstützt Dicke
Flächen- und Objektlichter
Himmelslichtsystem
Teiloberflächen-Streuung
Verschiebungs-Mapping
IES-Lichtprofile und Unterstützung für Ray-Dateien
Physische Kameraeinstellungen
Geschichtetes Glasmaterial
Unterstützung für X-Rite-Materialien4
Bewertungsarbeitsabläufe
Lineal und Raster
Messungen und Schnitte
Anmerkungen
Analytische Rendermodi
Rendering der Oberflächendiskontinuität
Lückenanalyse
Visuelle Simulation
Krümmungs-Shader
Rendering
Renderdurchläufe (offline)
Render-Layer
Ton-Mapping-Standard
Direkte NURBS-Visualisierung
Spektral-Rendering
Sequencer
Präsentation
Animationsassistent
Varianten und Variantensätze
Externe und Überlagerungs-Webschnittstelle
Powerwall-Display
Plastische Anzeige
Anzeige-Clustering5
CPU-Clustering6
Oculus Rift HMD-Unterstützung
VRED-App
Kostenlose Testversion Kostenlose Testversion Kostenlose Testversion

1 Umgebungsokklusion und Registerkarte Geometrie sind in VRED nicht verfügbar.

2 VRED und VRED Design verfügen über partielle Unterstützung.

3 Die VRED Design-API ist schreibgeschützt.

4 Die Unterstützung für X-Rite-Materialien ist in VRED Design nur teilweise, in VRED Pro jedoch in vollem Umfang verfügbar.

5 VRED Design erfordert ein zusätzliches Modul. 

6 Erwerben Sie zusätzlich VRED Render Node, um Unterstützung für unbegrenztes CPU-Clustering zu erhalten.