home login search menu close-circle arrow-dropdown-up arrow-dropdown arrow-down arrow-up close hide show info jump-link play tip external fullscreen share view arrow-cta arrow-button button-dropdown button-download facebook youtube twitter tumblr pinterest instagram googleplus linkedin email blog lock pencil alert download check comments image-carousel-arrow-right show-thick image-carousel-arrow-left user-profile file-upload-drag return cta-go-arrow-circle circle circle-o circle-o-thin square square-o square-o-thin triangle triangle-o triangle-o-thin square-rounded square-rounded-o square-rounded-o-thin cta-go-arrow alert-exclamation close-thick hide-thick education-students globe-international cloud sign-in sign-out target-audience class-materials filter description key-learning pdf-file ppt-file zip-file plus-thick three-circle-triangle transcript-outline

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

2D- und 3D-Integration

Mit Render-Layern verwalten Sie mehrere Render-Passes in einer einzigen Szene, die sich anschließend für Ihren bevorzugten Compositor exportieren bzw. für die Ausgabe in Adobe Photoshop (PSD) oder Flash (SWFT) vorbereiten lassen. Sie können auf Basis der Render-Layer in der Szene Compositing-Strukturlisten generieren und aktualisieren. Importieren Sie EDLs in Apple Final Cut Pro, XML- oder AAF-Formate. Ändern Sie die Zeitparameter der Aufnahmen in der Kamerasequenz und exportieren Sie sie erneut. Für Illustrator-Dateien können Bevels erstellt und bearbeitet werden; die Möglichkeit zum Aktualisieren der ursprünglichen Daten bleibt dabei erhalten.

Optimieren Sie 2D-/3D-Arbeitsabläufe für eine verbesserte Pipeline-Integration.