Funktionen von Flame

Neue Funktionen in Flame 2017

Zu den neuen Funktionen in Flame® 2017 zählen neue Werkzeuge für die Look-Entwicklung, ein besserer Flame-Desktop-Arbeitsablauf und mehr Interaktivität.

Seitenansicht:

    Visuelle 3D-Effekte

  • GMask Tracer Neu

    Erstellen Sie schnell komplexe Kompositionen mit einem optimierten Tool für splinebasierte Konturen mit integrierten Chroma-Keying-Funktionen. Flame enthält nun die von Anwendern am häufigsten gewünschten Funktionen:

    • Widgets im Kontext
    • Tastaturbefehl zur Auswahl aller Scheitelpunkte
    • Zusätzliche Ausgabedurchgänge
    • Live-Preview und Matchbox-Kameraeffekte in GMask Tracer, was die Matte-Verarbeitung direkt im Knoten ermöglicht
  • Kontextbasierter Flame-Desktop-Arbeitsablauf Neu

    Batch-Reel-Gruppen, verbesserte Versionsarbeitsabläufe und Multi-Batch ermöglichen einen kontextbasierten Arbeitsablauf auf dem Flame-Desktop, der alle Desktop-Bereiche – also Timeline, Batch und Reels – verbindet. Sowohl beim Finishing der visuellen Effekte als auch bei der Look-Entwicklung stehen Ihnen immer die richtigen Tools zur Verfügung, mit denen Sie Ihre Aufgaben schneller erledigen können.

  • 3D-Compositing-Umgebung des Action-Moduls Neu

    Mit den Tools zur Effekterstellung in Action erstellen Sie visuelle Effekte, korrigieren Bildfehler, fügen 3D-Kompositionen Beleuchtungseffekte hinzu und vieles mehr. Nutzen Sie die schnelle Interaktion des herkömmlichen 2D-Compositing mit leistungsstarken visuellen 3D-Effekten. Dank der GPU-beschleunigten Performance erzeugen Sie schneller visuelle Effekte bei der Einbindung.

  • Prozedurales Compositing mit Batch Neu

    Batch, eine knotenbasierte prozedurale Compositing-Umgebung, die das Kreativ-Werkzeugset aus Flame enthält, ist in die Zeitachse und Flame Desktop integriert.  Steigern Sie beim Erstellen von zusammengesetzten Elementen in Batch Ihre Effizienz mit einem verbesserten Arbeitsablauf und schnellerer Performance.

  • Verwalten, Importieren, Exportieren und Publizieren von Medien Neu

    Flame bietet nun breitere Unterstützung für mehr Formate und somit besseres Medienmanagement.

  • Conforming-Timeline (verbessert) Neu

    Profitieren Sie von Verbesserungen der verbundenen bzw. Conforming-Timeline.

  • Matchbox-Kameraeffekte Neu

    Profitieren Sie von den Autodesk Stingray Algorithms (Englisch) für Tiefenschärfe, Umgebungsokklusion und Reflexionen. Auch in Action, der 3D-Szenenumgebung von Flame, wurden Verbesserungen vorgenommen: Die neuen szenenbasierte Matchbox-Kameraeffekte fügen eine ganze Reihe von physischen und kreativen Kameratools für die digitale Effektverarbeitung und Look-Entwicklung hinzu. Enthält die Hochleistungs-Rendering-Technologie aus Stingray (Englisch).

     

    Editing-Workflow

  • Verbundenes Conforming Neu

    Einheitliches Medienmanagement gewährleistet Konsistenz beim Teilen, Sortieren und Synchronisieren von Medien über mehrere Sequenzen. Das Finishing erfolgt in Flame und Flare jetzt noch schneller. Zu den Funktionen zählen gemeinsam genutzte Quellen, Quellsequenz, Shot-Sequenz, Synchronisieren gemeinsam genutzter Segmente und intelligente Ersetzung.

  • Unterstützung für neue Kameras und Formate Neu

    Profitieren Sie mit Flame 2017 von der erweiterten Unterstützung für die neuesten Kameras und Formate.

  • Verbesserungen des Arbeitsablaufs Neu

    Fördern Sie kreatives Arbeiten mit den vielseitigen Funktionen im Editing-Toolset in Batch FX- und Reel-Gruppen auf dem Desktop.

  • Einheitlicher Ansatz für das Medienmanagement Neu

    Der neue MediaHub wurde für schnelleres Durchsuchen und eine einfachere Verwaltung gestaltet und fasst die Medienmanagement-Werkzeuge zentral zusammen. Im MediaHub lassen sich von zentraler Stelle aus nun noch leichter mehrere Dateien gleichzeitig durchsuchen, strukturieren, importieren und exportieren, Lookup-Tabellen (LUT) beim Import anpassen oder zuordnen und Voreinstellungen anwenden.

  • Schnelleres Conforming Neu

    Profitieren Sie vom Zugriff auf vielseitige und leistungsstarke Tools für Conforming und Fehlerbehebung in einem einzigen, aufgabenbasierten Bereich, und erleben Sie eine raschere Erstellung von Multilayer-Timelines. Dank der engen Integration zwischen Timeline, Ereignisliste und Medien können Sie Verknüpfungen schneller neu erstellen, Probleme effektiver lösen und die endgültige Timeline effizienter zusammenstellen.