Funktionen von Flame

Editing und Finishing für die Postproduktion

Die Postproduktionssoftware Flame® bietet einen Arbeitsablauf, der das Kreativ-Werkzeugset aus Flame mit der logischen Abfolge der Navigation auf einer Timeline kombiniert. 

Seitenansicht:

    Editing-Workflow

  • Verbundenes Conforming Neu

    Einheitliches Medienmanagement gewährleistet Konsistenz beim Teilen, Sortieren und Synchronisieren von Medien über mehrere Sequenzen. Das Finishing erfolgt in Flame und Flare jetzt noch schneller. Zu den Funktionen zählen gemeinsam genutzte Quellen, Quellsequenz, Shot-Sequenz, Synchronisieren gemeinsam genutzter Segmente und intelligente Ersetzung.

  • Unterstützung für neue Kameras und Formate Neu

    Profitieren Sie mit Flame 2017 von der erweiterten Unterstützung für die neuesten Kameras und Formate.

  • Verbesserungen des Arbeitsablaufs Neu

    Fördern Sie kreatives Arbeiten mit den vielseitigen Funktionen im Editing-Toolset in Batch FX- und Reel-Gruppen auf dem Desktop.

  • Einheitlicher Ansatz für das Medienmanagement Neu

    Der neue MediaHub wurde für schnelleres Durchsuchen und eine einfachere Verwaltung gestaltet und fasst die Medienmanagement-Werkzeuge zentral zusammen. Im MediaHub lassen sich von zentraler Stelle aus nun noch leichter mehrere Dateien gleichzeitig durchsuchen, strukturieren, importieren und exportieren, Lookup-Tabellen (LUT) beim Import anpassen oder zuordnen und Voreinstellungen anwenden.

  • Schnelleres Conforming Neu

    Profitieren Sie vom Zugriff auf vielseitige und leistungsstarke Tools für Conforming und Fehlerbehebung in einem einzigen, aufgabenbasierten Bereich, und erleben Sie eine raschere Erstellung von Multilayer-Timelines. Dank der engen Integration zwischen Timeline, Ereignisliste und Medien können Sie Verknüpfungen schneller neu erstellen, Probleme effektiver lösen und die endgültige Timeline effizienter zusammenstellen.

  • GPU-beschleunigtes Debayering

    Bietet bei Verwendung der High-Performance-Grafikkarten NVIDIA K6000 oder M6000 GPU-beschleunigtes Debayering für RED- und ARRIRAW-Quellmedien.

  • Vollständiger Timeline-basierter Kreativ-Arbeitsablauf

    Verwalten Sie Projekte, erstellen Sie im Handumdrehen konsistente Looks und stimmen Sie farbkorrigierte und 3D-VFX-Shots mithilfe der neu gestalteten Timeline richtig auf die geplante Schnittfolge ab. Unterstützt von der GPU-gesteuerten Pipeline Reactor bietet die Timeline verbesserte Arbeitsabläufe für Interaktivität und Effekte. 

  • Audio-Werkzeuge

    Sie haben Zugriff auf einen kompletten Satz von Timeline-basierten Tools für Audio-Editing und Verarbeitung. Audiowerkzeuge umfassen die Wiedergabe in Echtzeit mit bis zu 32 Audiospuren und segmentbasierte Audio-Effekte für umfassendes Editing und Mixing.

Anmerkung: Diese Funktion wird ausschließlich für aktuelle Kunden mit Wartungsvertrag oder Abonnement als Teil der Erweiterung 1 für die Softwareversion Flame 2016 angeboten, die voraussichtlich ab dem 23. September 2015 zur Verfügung steht.