Vergleich

Autodesk CFD, Autodesk CFD Advanced und Autodesk CFD Motion im Vergleich

Autodesk CFD-Solver-Lizenzen sind für drei Stufen verfügbar: Autodesk CFD-, Autodesk CFD Advanced- oder Autodesk CFD Motion-Solver. Um all Ihre Simulationsanforderungen zu erfüllen, muss die Umgebung für Konstruktionsstudien (Design Study Environment) in Kombination mit einem CFD-Solver angewendet werden.

Funktionen der Design Study Environment (separat erhältlich)

Autodesk CFD Autodesk CFD Advanced Autodesk CFD Motion
 
Direkte Modellierung mit SimStudio Tools
Geometrievereinfachung mit SimStudio Tools
Multi-CAD-Datenaustausch
Automatisierung von Konstruktionsstudien
Konstruktionsüberprüfung mit mehreren Szenarien
Modellzentrierte Oberfläche
Anpassbare Materialdatenbanken
Wärmeableiter, kompakte thermische, LED- und TEC-Modelle
Lüfter, poröse Medien, HX-, TIM- und PCB-Modelle
Nicht newtonsche Fluidmaterialien
Punkt-, Wand- und Massenfluss-Datenextraktion
Vor- und Nachverarbeitungs-API
Anpassbarer Berichts-Generator
Speicherung, Austausch und Anzeige im Web und auf Mobilgeräten
FSI mit Simulation Mechanical
Simulations-Datenmanagement mit Vault
Exportieren Sie Ergebnisse nach Showcase, 3ds Max, VRED, Maya

CFD-Solver-Vergleich (separat erhältlich)

Autodesk CFD Autodesk CFD Advanced Autodesk CFD Motion
Strömung
Kartesische 2D- und 3D-Koordinaten
Axialsymmetrie (2D)
Laminare Strömung
Turbulente Strömung
Inkompressible Strömung
Unterschallströmung
Kompressible Strömung
Stationärer Zustand (zeitunabhängig)
Transient (zeitabhängig)
Lagrange-Partikel-Tracking
Skalare Vermischung zweier Fluide
Zweiphasenströmungen (Wasser-/Dampfgemisch)
Blasensieden
Fluidhöhe
Freie Oberfläche (Volumen der Flüssigkeit)
Komprimierbare Flüssigkeiten (Druckschlag)
Kavitation
Wärmeübertragung
Wärmeübertragung durch Ableitung und Konvektion
Erzwungene, natürliche, gemischte Konvektion
Berechnung der thermischen Behaglichkeit
Temperaturabhängige Wärmequelle
Wärmeübertragung durch Strahlung
Strahlung durch durchlässige Medien
Thermische Belastung durch Sonneneinstrahlung
Temperaturabhängiger Emissionsgrad
Joule-Erwärmung (temperaturabhängiger spezifischer Widerstand)
Intelligente Netzgenerierung
Geometrische Netzdiagnose
Automatische Netzdimensionierung
Lösungsadaptives Netz
Globale und lokale Größenanpassung
Verbesserung der Randschichtvernetzung
Regionen zur interaktiven Netzverfeinerung
Generierung extrudierter Netze
Steuerung der Netzwachstumsrate
Verfeinerung von Strömungsspalten und schmalen Volumenkörpern
Oberflächenvernetzung
Turbulenzmodelle
k-Epsilon
k-Epsilon mit intelligenter Wandformulierung
k-Epsilon mit niedriger Reynoldszahl
SST k-Omega
SST k-Omega SAS (Scale Adaptive Simulation)
SST k-Omega DES (Detached Eddy Simulation)
SST k-Omega RC (Smirnov Menter)
SST k-Omega RC (Hellsten)
RNG
Wirbelviskosität
Mischungsweg
Automatischer Turbulenzbeginn
Laminar
VOLUMENKÖRPERBEWEGUNG
Vom Benutzer vorgegebene oder strömungsbedingte Bewegung
Mehrfach rotierender Referenzrahmen
Linear
Winkel
Kombination aus Linear- und Winkelbewegung
Kombination aus Kreis- und Winkelbewegung
Taumelnd
Drehschieber
Bewegung ohne Abhängigkeiten (6 Freiheitsgrade)
LEISTUNGSSTARKE LÖSUNG (ENTHALTEN)
Multicore-Einzelmaschine
Microsoft-HPC-Cluster
Lösen mehrerer Knoten
Remote-Auflösung
Parallele Lösung auf mehreren Computern*

*Erfordert mehrere Solver-Lizenzen.