home login search menu close-circle arrow-dropdown-up arrow-dropdown arrow-down arrow-up close hide show info jump-link play tip external fullscreen share view arrow-cta arrow-button button-dropdown button-download facebook youtube twitter tumblr pinterest instagram googleplus linkedin email blog lock pencil alert download check comments image-carousel-arrow-right show-thick image-carousel-arrow-left user-profile file-upload-drag return cta-go-arrow-circle circle circle-o circle-o-thin square square-o square-o-thin triangle triangle-o triangle-o-thin square-rounded square-rounded-o square-rounded-o-thin cta-go-arrow alert-exclamation close-thick hide-thick education-students globe-international cloud sign-in sign-out target-audience class-materials filter description key-learning pdf-file ppt-file zip-file plus-thick three-circle-triangle transcript-outline

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Nitrous-Grafik-Kern für schnelleres Rendering

Sorgen Sie für schnellere Iterationen und arbeiten Sie mit größeren Datensätzen, wobei die Auswirkungen auf die Interaktivität begrenzt bleiben. Beschleunigte GPUs und Multi-Core-Workstations bieten enorme Verbesserungen bei Interaktivität und Grafikqualität. Die verbesserte Szenenverwaltung und die Multithread-Verarbeitung mehrerer Szenen im Ansichtsfenster optimieren den Arbeitsablauf.

  • Es werden zahlreiche Funktionen unterstützt. Sie können beispielsweise mit unbegrenzt vielen Lichtquellen arbeiten, mit weichen Schatten, bildbasierten Beleuchtungsverfahren (IBL), Tiefenschärfe, Umgebungsokklusion im Bildschirmraum, Ton-Mapping, besserer Transparenz und beschleunigter Particle-Flow-Anzeige.
  • Parallel zur progressiven Verfeinerung der Bildqualität lassen sich Änderungen an der Szene vornehmen, sodass Anwender bessere kreative Entscheidungen im Kontext der endgültigen Ausgabe treffen können.
  • Arbeiten Sie interaktiv in der endgültigen Plattform mit Unterstützung für DirectX 11-Shader.
Gleichmäßigerer 3D-Rendervorgang mit Nitrous