Pressemitteilungen 2013

Autodesk übernimmt Technologien von Virtual Shape Research

3D-Softwarehersteller baut Expertise zur Flächenmodellierung im Automotive-Bereich aus

MÜNCHEN, 4. November 2013 – Autodesk hat die Übernahme bestimmter Technologien der Virtual Shape Research GmbH (VSR) abgeschlossen, einem Entwickler von Software für Class A-Flächenmodellierung und Konzeptdesign in der Automobilbranche. Als Teil der Vereinbarung werden 10 Mitarbeiter von VSR zu Autodesk wechseln. Durch die Übernahme des Teams und der Technologie von VSR kann Autodesk sein Angebot für die Automobilbranche, etwa der Alias Produktreihe, erweitern und seine führende Rolle bei Technologien zur technischen Flächenerstellung ausbauen. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben.

“Autodesk investiert weiter in die Entwicklung und den Kauf von Technologien, um unsere Kunden im Automobilsektor zu unterstützen”, sagt Robert “Buzz” Kross, Senior Vice President Design, Lifecycle und Simulation Products bei Autodesk. „Mit der neu erworbenen Technologie können unsere Kunden durch produktionsfertige und hochqualitative technische Flächen ihren Entwicklungsprozess effizienter gestalten. Wir freuen uns, die Mitarbeiter, Kunden und Partner von VSR in der Autodesk Community begrüßen zu dürfen.“

Autodesk plant, die Technologie von VSR in bestehende Produktlinien wie die Alias Lösungen zu integrieren und diese und das Team zur Entwicklung neuartiger Konstruktions- und Design-Lösungen für technische Oberflächen einzusetzen. Das bestehende VSR Plug-In für Rhino soll weiterhin angeboten und exklusiv im Autodesk E-Store verkauft werden. VSR arbeitete mit Autodesk lange Zeit bei der Forschung und Entwicklung von Technologie für die Automobilbranche zusammen und hat seinen Sitz in Hannover.

 

Business Outlook

This transaction is expected to have no impact on guidance issued on October 2, 2013.

 

Safe Harbor Statement

This press release contains forward-looking statements that involve risks and uncertainties, including statements regarding: the impact of the acquisition on Autodesk's automobile industry product and services offerings, the impact of the acquired technology on Autodesk's products and services capabilities, end-user development processes and Autodesk’s next-generation solutions. Factors that could cause actual results to differ materially include the following: difficulties encountered in integrating the VSR technology; costs related to the acquisition; whether certain market segments grow as anticipated; the competitive environment in the software industry and competitive responses to the acquisition; our success developing new products or modifying existing products and the degree to which these gain market acceptance; general market and business conditions; the timing and degree of expected investments in growth opportunities; pricing pressure; failure to achieve continued cost reductions and productivity increases; changes in the timing of product releases and retirements; failure of key new applications to achieve anticipated levels of customer acceptance; failure to achieve continued success in technology advancements; interruptions or terminations in the business of our consultants or third party developers; the expense and impact of legal or regulatory proceedings; and unanticipated impact of accounting for acquisitions.

Further information on potential factors that could affect the financial results of Autodesk are included in the company's annual report on Form 10-K for the year ended January 31, 2013, and Form 10-Q for the quarter ended July 31, 2013, which are on file with the Securities and Exchange Commission.  Autodesk does not assume any obligation to update the forward-looking statements provided to reflect events that occur or circumstances that exist after the date on which they were made.

Über Autodesk

Autodesk hilft Menschen, sich eine bessere Welt vorzustellen, diese zu gestalten und Wirklichkeit werden zu lassen. Design-Profis, Ingenieure, Architekten, digitale Künstler, Studenten und Hobbyanwender setzen Autodesk-Lösungen ein, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und wichtige Herausforderungen zu meistern.
Weitere Informationen unter www.autodesk.de. Folgen Sie Autodesk auf Twitter: @autodesk.

 

Pressekontakt:
Autodesk GmbH
Christoph Sahner
Pressesprecher – PR Manager
Aidenbachstraße 56
81379 München
Tel.: 089/54769349
E-Mail: christoph.sahner@autodesk.com

Fortis PR
Monika Riedl
Robert-Koch-Str. 13
80538 München
Tel.: 089/452278-16
Fax: 089/452278-22
E-Mail: autodesk@fortispr.de

 Autodesk ist in den USA und/oder anderen Ländern ein eingetragenes Warenzeichen oder Warenzeichen von Autodesk Inc. Autodesk behält sich das Recht vor, Produktangebote und -angaben ohne weitere Ankündigung jederzeit zu ändern und übernimmt keine Verantwortung für mögliche typografische oder grafische Fehler in dieser Pressemitteilung.

© 2013 Autodesk, Inc. Alle Rechte vorbehalten.